Dusticane 08

Am Wochenende war ich zum ersten und zum letzten Mal beim Hurricane-Festival in Scheeßel bei Bremen.

Warum zum ersten Mal?
Weil ich bisher nicht die notwendige Motivation, Zeit und Geld für dieses Festival hatte. Außerdem schrecken mich Festivals dieser Größe eher ab.

Warum zum letzten Mal?
Auf Festivals mit 50.000 oder mehr Zuschauern bekommt man die Headliner nur als Mini-Figuren mit einer Gefühlten Größe von einem Zentimeter zu sehen, außer man stellt sich ne Stunde vorher vorn hin.
Ebenfalls hat mich ein wenig der Malle-Stil bei den Besuchern gestört. Eventuell lag das auch an der gerade laufenen Fußball-EM.
Das Argument, dass das LineUp das Geld und die Fahrt wert ist, kann ich nicht bestätigen. Die Headliner (Beatsteaks, Foo Fighters und Radiohead) hatten mich nicht voll begeistert.
Und die Acts die wesentlich mehr Stimmung machen bekommt man auch auf kleineren Festivals wie Highfield oder Melt.

Die Festivalauftritte

Freitag:
Beatsteaks: Erster Act den ich zum Teil noch gesehen hatte. Sie spielten das übliche Programm runter. Kaum Abwechslung zu anderen Auftritten.
Chemical Brothers: Erstes Highlight des Festivals für mich. Lag sicher auch daran, das ich sie noch nie vorher live gesehen hatte. Es ist erstaunlich was man mit einer Lightshow herausholen kann. Jeder Song hatte seine eigenen Animationen.

Samstag:
The Enemy / The Wombats: 2 Bands aus good ol´ Britain, die einen angenehmen leichten Rocksound für den Samstag-Nachmittag ablieferten.
Kaiser Chiefs: Klasse Auftritt einmal wieder von den Jungs aus Leeds. Für mich eine der besten Live-Bands die ich je gesehen hatte. Wenn nur der Song “Ruby” nicht wäre ;-).
Madsen: In gewohnter Form lieferten Madsen ihre Mitsing-Songs ab. Lediglich die peinliche Hip-Hop-Einlage hätten sie sich schenken sollen.
Billy Talent: Nur ein Stück hab ich mir von Billy Talent angeschaut. Über dem Publikum schwebte dabei ein riesige Staubwolke.
Foo Fighters: Ich weiß nicht, warum mich der Auftritt der Foo Fighters nicht beeindruckte. Sie spielten viele ihrer Hits und agierten gut mit der riesigen Menschen-Menge.
Maximo Park: Die Band aus Newcastle begeisterte mich vom ersten Song an “Girls who play guitars”. Paul Smith sprang die ganze Zeit wie ein Flummi auf der Bühne hin und her.

Sonntag:
Der Sonntag war (seinem Namen entsprechend) geprägt durch die Sonne. Was mich auch etwas lahm legte. Trotzdem könnte ich mir noch folgende Künstler anschauen.
Flogging Molly: Schöner schneller irischer Punk-Rock-Folk-Sound. Richtig gute Festivalmukke. Der Regenschauer davor verhinderte, das dort ebenfalls Staubwolken die Sicht blockierten.
Black Rebel Motocycle Club: Im Schatten sitzend hab ich die Band nicht gesehen, aber gehört. Und der Sound war sehr angenehm. Im vergleich zum Melt!-Auftritt war dieser perfekt abgestimmt. Klasse Rockband.
Sigur Ros: Die Isländer waren mir bisher nur vom Namen her bekannt. Mit einem halben Orkester auf der Bühne brachten sie einen Sound rüber der sehr angenehm war (vor allem für meinen stark pulsierenden Schädel)
Radiohead: So toll finde ich die Radiohead-Songs nicht, und so hatte ich auch keine Probleme mittendrin das Festival zu verlassen um den Heimweg anzutreten.

Fazit:
War ein schönes Wochenende, aber es wird mich wohl nicht wieder dort hin ziehen. Dann mach ich lieber im kommenden Jahr ein kleines Festival mehr mit.

Tags »

Autor: tkr
Datum: Montag, 23. Juni 2008 14:47
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Ausgehen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Ein Kommentar

  1. 1

    Hi Thomas,

    gut von Dir zu hören/lesen vom WE. Na ja so hat Dir ja wenigstens der Sonntag gefallen (bis auf die Sonne :)
    Ja ich kann mich Dir da nur anschliessen, denn der Staub war extrem nervig und die Fußballtypen haben da nix zu suchen, ist aber wirklich der EM geschuldet. Was mich erschrocken hat war auch wirklich die Menge an Menschen, es waren dieses Jahr ja wahnsinnige 70.000 Menschen. Viel zu viel! 50.000 letztes Jahr war wesentlich entspannter, wirklich!
    Find ich cool das Du Maximo Park und the amazing Kaizer Chiefs am besten fandest –> ICH AUCH hi hi, Paul und Ricky sind echt klasse!

    Ok dann bis demnächst, ich meld mich bei Dir und dann komm ich nach Berlin.

    LG Schiller